Threema meldt de broncode en documentatie van zijn apps onder een AGPLv3-licentie vrij te hebben gegeven. Aber ich muss sagen, mir geht es ähnlich - jedesmal wenn jemand mit Threema ankommt habe ich im Hinterkopf haargenau dieses beschriebene Szenario. Wir haben den Skandal um die Crypto AG mit Befremden zur Kenntnis genommen und hoffen, dass der Fall schnell und lückenlos aufgearbeitet wird. Das Team des Krypto-Messengers bekommt Unterstützung von einer Investmentfirma und will Threema … Die Akten über die Untersuchung zur Crypto AG werden teilweise auch heute noch unter Verschluss gehalten, wie Jürg Bühler, der damals die Untersuchung leitete und heute Vizechef des Nachrichtendienstes des Bundes ist, dem Onlineportal von SRF bestätigte. Signal: Die Mutter aller Krypto-Messenger aus den USA. Doch während die Crypto AG für die Schweiz eine sichere Version ihrer Chiffriergeräte produzierte, soll Omnisec auch ihre hiesigen Kunden mit unsicherer Technik versorgt haben. Ein Messenger, der sich durch Verschlüsselung verkauft und nicht Open Source ist, sollte eigentlich sofort implodieren. Crypto-Leaks: 3 Gründe, wieso das Schweizer Image als Verschlüsselungs-Mekka bröckelt. Können die Threema-Nutzer, also etwa der Bundesrat, zu 100 Prozent sicher sein, dass sie nicht von ausländischen Staaten und deren Geheimdiensten abgehört werden? Beeindruckende Nutzerzahl, doch unter Experten umstritten. von Felix Häusler. Die Mikro SD Karte Crypto Mobile HC-9100 kann unendlich viel mehr. Schweizer Crypto AG: Wie BND und CIA eine Verschlüsselungsfirma hackten. So wirbt zum Beispiel die Threema GmbH aus Pfäffikon SZ damit, dem «strengen Schweizer Datenschutzgesetz» zu unterstehen. Asraelite 1 day ago. Crypto-Leaks: 3 Gründe, wieso das Schweizer Image als Verschlüsselungs-Mekka bröckelt. Das Image bröckelt, auch wegen der Spionage-Affäre rund um die Zuger Crypto AG. Das Image bröckelt, auch wegen der Spionage-Affäre rund um die Zuger Crypto AG. Jahrelang profitierten die Firmen hinter Threema und Protonmail vom Ruf der Schweiz als sicherer Datenstandort. Telegram: Newcomer aus Russland. ** 2019 hat Threema den Schweizer behörden in 317 fällen Benutzerdaten übermittelt (gibts Zahlen zu Signal?) An der Crypto AG waren die CIA beteiligt = Amerika ! Die jüngsten Ereignisse um die Crypto AG stellen das Vertrauen in Kommunikationsdienste auf die Probe. Kommentar zu Whatsapp, Signal und Threema – Dieser EU-Plan gefährdet die Privatsphäre von uns allen ... wie der Schweizer Geheimdienst an der Abhöraktion der Zuger Crypto AG beteiligt war. reply. Crypto hat nichts mit Threema zu tun. Crypto AG - Die Risiken für Messaging und E2E-Verschlüsselung. Das ist ein hervoragendes Beispiel dass man besser von allem die Finger lässt, wo die Amis … And now another such story emerges, and while I do hope that we finally see some action now, … Als Threema Nutzer muss man sich deshalb fragen, ob diese App nicht auch eine Backdoor hat.Deshalb wäre die Offenlegung des Quellcodes wieder ein Thema. Auch heute noch werben in der Verschlüsselungsbranche Firmen mit diesem Image. Außerdem nutze ich noch Wire mit Schülern (bin Lehrer). Das sind Maschinen, die geheime Kommunikation verschlüsseln sollen, damit sie nicht abgehört wird. Preisvergleich von Hardware und Software sowie Downloads bei Heise Medien. Ist für mich immer noch sehr frustrierend, dass Threema überhaupt so einen Erfolg hat. Zur Crypto-Affäre äussert sich Threema zurückhaltend. Ok, jetzt wurden hier im Forum TOR, VPN-Dienste und FIDO2 genannt, was mich ja schon etwas überrascht. News und Foren zu Computer, IT, Wissenschaft, Medien und Politik. Die ursprünglichen Gründer Manuel Kasper, Silvan Engeler und Martin Blatter halten weiterhin Anteile und werden das Unternehmen auch weiter führen. Die jüngsten Ereignisse um die Crypto AG stellen das Vertrauen in Kommunikationsdienste auf die Probe. (Das Argument, dass der Client open source ist, ist weit hergeholt, denn wie viele User bauen sich ihre APKs selbst?) Dafür lässt sich das Unternehmen von externen Fachleuten prüfen. Threema wird Open Source Bild: Threema Die Schweizer Messenger App Threema, die sich der Vormacht von WhatsApp und dem Face­book Messenger entgegen stellt, hat einen Investor für eine Expan­sion des Geschäfts gefunden.Gleich­zeitig kündigten die Threema-Entwickler an, dass der vor allem in der Schweiz und in Deutsch­land popu­läre Messenger als Open Source offen­ge­legt wird. Ob die Reputation der Schweizer IT-Branche nachhaltig Schaden nehme, sei derzeit schwer abzuschätzen. hoffentlich ist das ganze nicht eine neue Version der Crypto AG. «Wir haben den Skandal um die Crypto AG mit Befremden zur Kenntnis genommen und hoffen, dass der Fall schnell und lückenlos aufgearbeitet wird», teilt das Unternehmen auf Anfrage mit. Mit ihr besitze man «die kleinste Hochsicherheits-Verschlüsselungs-Plattform der Welt», schreibt die Crypto International AG. ... Wer also meint, mit PGP, Threema … Siehe Crypto AG. Die Crypto AG profitierte vom Image der Schweiz als sicheres und neutrales Land. Vor allem, wenn es vernünftige Alternativen gibt. Wie man sieht, hat … Volgens het bedrijf kan iedereen daarmee de … So wirbt zum Beispiel die Threema GmbH aus Pfäffikon SZ damit, dem «strengen Schweizer Datenschutzgesetz» zu unterstehen. Zur Crypto-Affäre äussert sich Threema zurückhaltend. «Wir haben den Skandal um die Crypto AG mit Befremden zur Kenntnis genommen und hoffen, dass der Fall schnell und lückenlos aufgearbeitet wird», teilt das Unternehmen auf Anfrage mit. V.a die Sache mit dem closed source lässt bei mir seit dem Aufkommen der Crypto AG-Affäre einen fahlen Beigeschmack zurück. It seems that Threema charges for the app instead of requiring a phone number. Für den Erfolg der Messenger-App Threema ist Vertrauen jedoch Grundvoraussetzung. Jahrelang profitierten die Firmen hinter Threema und Protonmail vom Ruf der Schweiz als sicherer Datenstandort. Do they offer anonymous payment options like cryptocurrency or cash by mail? Wire, Hoccer und Kontalk stellen wir im zweiten Teil … Die Crypto AG war Marktführerin für Chiffriergeräte. Krypto-Messenger: Threema soll Open Source werden. Gemunkel und Schweigen. Auch heute noch werben in der Verschlüsselungsbranche Firmen mit diesem Image. Die Firma heisst Crypto AG und hatte ihren Sitz im Innerschweizer Zug. Threema is a pay-to-play client on the App stores ($3 USD on Google Play, €4 on the Apple store), inhibiting it's adoption when the playing field is full of free clients. Schon 1925 hatte ihr schwedischer Gründer eine erste Chiffriermaschine gebaut. Auf einen Blick Threema: Schweizer Qualitätsprodukt – hier zahlt der Kunde noch selbst. Zugleich kündigte Threema jedoch auch den Einstieg der deutsch-schweizerischen Investmentfirma Afinum Management AG an. Die Crypto AG profitierte vom Image der Schweiz als sicheres und neutrales Land. Namentlich erwähnt die Rundschau eine von Omnisec produzierte Gerätereihe namens OC-500. Die Affäre war bereits in den 1990er-Jahren von der Bundespolizei untersucht, aber nicht mehr weiterverfolgt worden. WhatsApp: Der Standard aus dem Hause Facebook – jetzt auch mit Verschlüsselung. Nachteilig finde ich, dass es closed source ist und keine perfect forward secrecy bei Nachrichten hat. Eine absolute Sicherheit gibt es auch beim Chat-Dienst Threema nicht. Für den Erfolg der Messenger-App Threema ist Vertrauen jedoch Grundvoraussetzung. Die Gerüchte gibt es schon länger, doch nun haben Medien neue Beweise vorgelegt. ... - Threema GmbH, (Kanton SZ, CH) Denn auch bei der Crypto AG gab es viele Prüfungen, die die Sicherheit der Produkte bestätigten. That the issue with Crypto AG didn't send a few heads in the NDB rolling was an absolute disgrace, they didn't even pretend to be humbled by this or anything of that sort. Nutze ihn auch halte ihn wegen dem nicht offen Quellcode nicht für sicher. 17th February, 2020. The inability to try-before-buy (regardless of technical merit) turns away casual users who might give it a shot "just because", myself included. Dafür lässt sich das Unternehmen von externen Fachleuten prüfen. We've had enough fun recently with the likes of the CIA backed Crypto-AG. Da wurden auch alle mit angeblicher Sicherheit mit eingebauter Hintertür genarrt Made in der Schweiz. Ob die Reputation der Schweizer IT-Branche nachhaltig Schaden nehme, sei derzeit schwer abzuschätzen. Erst kürzlich hatte Threema auch Videotelefonie eingeführt. Irgendwas scheint mir da seltsam und solche Agentengeschichten passen wie die Faust aufs Auge.